Fachbereiche(Header)Schul
(von rechts) Fabian Töpfer (10c), Christian Gräb, Johanna Friedel (10a), Victoria Hartwig (10b), Diana Emmert, Tobias Greubel

SMV – wir hinterlassen Spuren

SMV bedeutet Schülermitverantwortung. Manche können sich darunter vielleicht nicht gleich etwas Konkretes vorstellen. 

Deshalb hier ein kleiner Einblick in die SMV: Wer wir sind und was wir sind.

Unser SMV-Jahr beginnt traditionell mit einem SMV-Seminar. Hier wird alles ins Rollen gebracht: Schon laufende Projekte werden überdacht und gemeinsam verbessert. Neue Ideen nehmen Gestalt an und werden verwirklicht. Sichtbar wird das unter anderem am SMV-Projekttag.

Wer einmal bei einem Seminar mitgewirkt hat und erleben konnte, wie es ist, Teil der Gemeinschaft zu sein, der kommt meistens wieder; oft gleich zu unserem zweiten Seminar, das im Rhöniversum in Oberelsbach stattfindet. Dort werden durchgeführte Projekte reflektiert und ganz neue Vorschläge gesammelt. Die beiden Seminare sind das Herz der SMV, hier kommt die „SMV-Familie“ zusammen und wir können ungestört an unseren Plänen und Ideen feilen.

Doch nicht nur bei den Seminaren tun wir etwas für unsere Schule, das ganze Jahr über sind unsere AKs (=Arbeits-Kreise) in verschieden Bereichen aktiv. So gibt es zum Beispiel den AK Catering, AK Schüler für Schüler, AK Sport, AK Kunst, AK Schach und AK SorSmc. Ferner noch die Tutoren, die Schulsanitäter und die Schülerzeitung.

Fast alle SMV‘ler sind in einem oder sogar mehreren AKs aktiv. Lebendige AKs liegen uns sehr am Herzen und wir laden jeden Schüler herzlich dazu ein, Teil der SMV zu werden und sich in einem unserer vielfältigen AKs zu engagieren. Sprecht dazu einfach die AK-Leiter an, die an der roten Wand vor dem SMV-Zimmer vorgestellt werden.

Der Schwof sowie der Frühlingsball stellen weitere Highlights für alle Beteiligten dar. Den organisatorischen Aufwand nehmen wir gerne auf uns, damit alle einen schönen Abend genießen können. 

Neben unseren großen Veranstaltungen befassen wir uns auch mit dem Schulalltag: Wir machen uns Gedanken, wie wir das Schulhaus wohnlicher gestalten können, wirken mit bei der Gestaltung der Hausaufgabenplaner und schaffen die Möglichkeit, Schulkleidung zu erwerben.

Das alles ist SMV. Und noch viel mehr. Wir haben ein Mitspracherecht, wir können etwas verändern. Wir alle – die Schülersprecher, die Verbindungslehrer, die AKs und alle engagierten Schüler – wir sind die SMV. Wir hinterlassen Spuren.

Unsere Schülersprecher

Wende dich an Johanna, Victoria und Fabian

mit deinen Ideen, wie unsere Schule noch besser gestaltet werden kann.

wenn du in der SMV aktiv sein und das Schulleben mit prägen möchtest.

bei Schwierigkeiten im Schulalltag (z.B. Problemen in einer Klassengemeinschaft).

Kontaktmöglichkeiten:

(1) Sprich die drei einfach an, wenn du sie siehst, oder

(2) Schreibe eine Nachricht und wirf sie in den SMV-Briefkasten vor A106.

Unsere Verbindungslehrkräfte Diana Emmert, Christian Gräb und Tobias Greubel

Wende dich an Frau Emmert, Herrn Gräb und Herrn Greubel

mit deiner Idee für einen neuen AK.

wenn du Schwierigkeiten im Schulleben hast: Wir unterstützen dich bei (Konflikten in deiner Klasse oder mit Schülern aus anderen Klassen; unangenehmen Gesprächen mit Lehrer)

Kontaktmöglichkeiten:

(1) Sprich die Verbindungslehrer einfach an, wenn du sie siehst, oder

(2) Außerdem haben die Verbindungslehrer auch einen eigenen Briefkasten vor A106, damit du eine Nachricht einwerfen kannst.

Veranstaltungen

SMV-Seminare

In den SMV-Seminaren kommen die SMV’ler und die Verbindungslehrer zusammen, um gemeinsame Aktionen zu planen. Das erste SMV-Seminar eines Schuljahres findet vor Weihnachten im Schulhaus statt. Es ist der Startschuss für die Arbeit am SMV-Projekttag, der im Seminar sein Rahmenthema und seine konkrete Form für das jeweilige Jahr erhält. Außerdem sammeln oder vertiefen wir Anliegen, die in diesem Schuljahr umgesetzt werden sollen, und entwickeln Strategien dafür, sie Wirklichkeit werden zu lassen. Dies gilt für neue AKs, die gegründet werden und strategische Starthilfe erhalten, aber auch für Veranstaltungsideen oder Wünsche für die Ausstattung des Schulhauses. Das zweite SMV-Seminar findet im zweiten Schulhalbjahr im Rhöniversum in Oberelsbach statt. Der Abstand zum Schulalltag hilft uns dabei zu reflektieren, wie unsere Arbeit im vergangenen Halbjahr geklappt hat, mit dem Ziel, unser Handeln und das Schulleben zu verbessern.

Schwof

Party-Spaß für unsere Unterstufe bereiten die Tutoren zusammen mit dem AK-Catering ein oder zweimal im Jahr, stets unter einem bestimmten Motto, nach dem sich alle Helfer und in der Regel auch die Gäste verkleiden.

Frühlingsball

Unser Frühjahrsball ist eine Tanzveranstaltung für alle Schüler ab der achten Klasse, die gerne Tanzen – und zwar ganz traditionell Standardtänze. Einige Wochen vor dem Ball veranstalten wir jedes Jahr ein Crashkurs in Walzer und Discofox, an dem die gesamte achte Jahrgangsstufe teilnimmt. Beim Ball wird das Ganze dann vertieft, es wird sich herausgeputzt und natürlich gibt es am Ende des Abends auch einen Ballkönig und eine Ballkönigin.

SMV-Projekttag

Jedes Jahr gestaltet die SMV den Unterricht am Tag der Zwischenzeugnisse. Alle Schüler der fünften bis zehnten Klassen werden dabei einem der vier Häuser – Elf’s Ease, Goblin’s Glee, Giant’s Grit oder Dwarf’s Destiny – zugeteilt und kämpfen um den Hauspokal. Den erwirbt das Haus, das die Aufgaben an insgesamt 24 Stationen am besten löst, die von 48 Schülern der SMV, teilweise in Zusammenarbeit mit externen Partnern, geplant und betrieben werden.

Unsere AKs

Unsere Arbeitskreise treffen sich regelmäßig für gemeinsame Aktivitäten. Sie planen auch kleinere und größere Aktionen. Sieh dich doch in diesem Angebot einmal um, vielleicht möchtest du bei einem AK (oder mehreren) mitmachen. Kontakt: Wende dich an die Schülersprecher oder sieh dir am SMV-Brett (neben A106) an, wer die AK-Leiter sind und sprich sie direkt an!

v.l. Diana Emmert, Tilman Kerber, Stefanie Schnellbach, Lisa Klett, Anne Mäckler, Christian Gräb

Die SMV im Kultusministerium

v.l. Diana Emmert, Tilman Kerber, Stefanie Schnellbach, Lisa Klett, Anne Mäckler, Christian Gräb (Foto Tobias Greubel) Ein äußerst erfreulicher Anlass führte unsere letztjährigen Schülersprecher Anne Mäckler, Stefanie Schnellbach und Tilman Kerber sowie Lisa Klett (Schülersprecherin im Schuljahr 2017/18) gemeinsam mit den Verbindungslehrkräften Diana Emmert, Christian Gräb und Tobias Greubel nach München. Die SMV hatte sich…

Read More

Das neue Schülersprecher-Team stellt sich vor

(von rechts) Fabian Töpfer (10c), Christian Gräb, Johanna Friedel (10a), Victoria Hartwig (10b), Diana Emmert, Tobias Greubel Als frisch gewählte Schülersprecher und Verbindungslehrer haben wir mit der Planung des ersten SMV-Seminars und des Projekttages direkt die Arbeit aufgenommen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Dienst der Schulfamilie am Rhön-Gymnasium. Text: Tobias GreubelFoto: Dr.…

Read More

Gelungenes Schulfest im Rhön-Gymnasium

Gute Laune verströmte die Chorklasse 5c gleich zu Beginn des Schulfestes mit ihrem schwungvollen Stück „Ocean Commotion“ unter der Leitung von Andrea Oehme. Währenddessen warteten die Nachwuchsschauspieler der OGS auf ihren Auftritt im Innenhof. Sie hatten gemeinsam mit ihren Betreuerinnen ein Theaterstück geschrieben: eine modernisierte Adaption des bekannten Märchens „Schneewittchen“. So befragte die böse Stiefmutter…

Read More

Nachhilfe gesucht? Dann wirf doch einfach eine Nachricht in den SMV-Briefkasten ein, auf der dein Name, deine Klasse, deine Telefonnummer und das gewünschte Fach stehen. Wir versuchen dann, einen passenden Nachhilfe-Coach für dich zu finden.

Wenn im September die neuen Fünftklässler ihre Schulzeit am Gymnasium beginnen, erscheint einigen von ihnen ihre neue Schule riesig und verwirrend. Alles ist fremd und ein vielleicht auch ein bisschen einschüchternd – wären da nicht die Tutoren, die „Super-Mädchen“ und „Super-Jungs“ in den knallblauen T-Shirts. Dies sind Schülerinnen und Schüler der neunten, zehnten oder gar elften Klassen, die sich dafür Zeit nehmen, den „Neuen“ den Einstieg ins Gymnasium zu erleichtern.

Deshalb reisen sie gleich zu Beginn des Schuljahres zu fünft mit „ihrer“ Fünften und den Klassenleitern und Klassenleiterinnen für zwei Tage ins Rhöniversum nach Oberelsbach. Dort geht es vor allem darum, dass die Fünftklässler sich und ihre Tutoren, aber auch ihre Lehrerinnen oder Lehrer kennen lernen, und wenn alle zurückkehren, kennen sich alle und jeder hat schon einen oder mehrere Freunde. Besonders aufregend ist dabei natürlich die von den Tutoren vorbereitete Nachtwanderung, bei der alle zusammen Aufgaben im Dunkeln erledigen müssen. Schon hier spielt der Zusammenhalt der neuen Klassengemeinschaften eine wichtige Rolle.

Auch in den nächsten Wochen und Monaten kümmern die Tutoren sich mit Elan um ihre Fünfte, organisieren und veranstalten Spiele-Nachmittage, Kino-Besuche, Picknicks und sogar Schwofs. Außerdem gibt es regelmäßig Tutoren-Pausen, in denen die Großen sich eine ganze erste Pause lang Zeit für Spiele, aber auch für die Sorgen und Nöte der „Fünfties“ nehmen. Selbstverständlich sind sie aber auch zwischendrin stets zur Stelle, wenn sie gebraucht werden, wenn sich die Fünftklässler anfangs im Schulhaus nicht zurecht finden, es Probleme in der Klasse gibt oder die Kinder mit ihrer Lehrkraft eine besondere Aktion, wie z.B. einen Ausflug, planen.

Damit die Tutoren ihre Aufgaben möglichst gut bewältigen können, werden sie in einem zweitägigen Seminar extra dafür ausgebildet und darauf vorbereitet, dass sie ihre Schützlinge begleiten und unterstützen können. Dass ihnen das richtig gut gelingt, merkt man dann, wenn ein Fünftie schwärmt: „Wenn ich mal in der Neunten bin, dann werde ich auch Tutor! Die sind nämlich voll cool!“

„Achtung, Schulsanitätsteam 5 bitte in die Pausenhalle kommen.“ Wenn diese Durchsage ertönt, sind die diensthabenden Schulsanitäter sofort auf dem Weg zur Hilfeleistung. Vom Nasenbluten bis zur herausgesprungenen Kniescheibe war fast alles schon dabei. Dank ihrer hervorragenden Ausbildung durch die Schulsanitätslehrkraft Inga Hoffmann und externe Partner im professionellen Rettungsdienst können unsere Schulsanitäter kompetente Erste Hilfe vor Ort leisten und auch sicher entscheiden, ob der Rettungsdienst für weitergehende Hilfe gebraucht wird.

Fit im Umgang mit den Patienten

Um auch in diesem Schuljahr adäquat und schnell Erste Hilfe bei verletzten oder erkrankten Lehrern und Schülern leisten zu können, trafen sich alle neuen und alten Schulsanitäter zu einer eintägigen Fortbildung…

Read More