Sieger Kreissportfest
Skikurs Radstadt-1
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
American Football-1
SchoolsleagueCupApril18.jpeg
VolleyballFreundschaftsspiel.png
previous arrow
next arrow
Fachbereiche(Header)Sport

Sportprofil

Fachprofil

Bewegung fördert die Entwicklung von Kindern. Sie trägt nicht nur zur körperlichen, sondern auch zur geistigen und psychosozialen Entfaltung bei.

Deshalb liegt es der Fachschaft Sport besonders am Herzen, unseren Schülerinnen und Schülern neben dem Sportunterricht ein vielfältiges und breites Sportangebot zu bieten.

Dazu stehen allen Aktiven zwei Sporthallen zur Verfügung, die sicherheits- sowie ausstattungstechnisch auf dem neuesten Stand sind. Zusätzlich verfügen diese über eine Boulder-und Kletterwand, einen Kraft- und Fitnessraum sowie zwei Gymnastikräume. Zudem werden die Landkreisturnhallen als zusätzliche Sportstätten sowie das Triamare für den Schwimmunterricht mitgenutzt. Auf unserer eigenen neu gestalteten Außensportanlage steht eine Leichtathletik-Anlage mit 400m-Laufbahn (Kunststoff), einem Hartplatz mit Hochsprunganlage, eine Rasenfläche sowie Stoß- und Wurfanlagen zur Verfügung. Zusätzlich kann das eigene Beachvolleyballfeld von den Schülerinnen und Schüler genutzt werden.

Auch die Ausstattung an Geräten und Material ist umfangreich. Neben der klassischen Groß- und Kleingeräteausstattung, verfügt das Rhön-Gymnasium über einen eigenen Ski- und Skischuhpool sowie eigene Mountainbikes.

Sportunterricht

Der Sportunterricht am Rhön-Gymnasium folgt dem gültigen Lehrplan für das Gymnasium in Bayern. In der 5. bis zur 7. Klasse haben die Schülerinnen und Schüler drei Stunden Sportunterricht. Während die dritte Sportstunde in der 5. und 6. Klasse als Einzelstunde am Vormittag stattfindet, wird die dritte Sportstunde gebündelt, sodass sie alle zwei Wochen als Doppelstunde am Nachmittag stattfindet.

Von der 8. bis zur 12. Klassen findet der Sport zweistündig statt, in der Oberstufe (Q11 und Q12) in Form von Kursen.

Das Angebot an Sportkursen für die Oberstufe am Rhön-Gymnasium ist aufgrund der Kopplung von der 11. und 12. Jahrgangsstuferoß. Neben den klassischen Mannschafts- und Individualsportarten, können die Schülerinnen und Schüler alternativ Tischtennis und Badminton belegen.

Ab der 11. Jahrgangsstufe können Schülerinnen und Schüler das Fach Sport als Schwerpunkt wählen, d.h. sie erhalten neben den zwei Sportstunden noch eine weitere Doppelstunde Sporttheorie. Mit der Belegung dieses Faches legen die Schülerinnen und Schüler das Fach Sport wahlweise als schriftliches oder mündliches Abiturfach ab. Dabei geht die Praxis und die Theorie zu jeweils 50 % in die Benotung ein.

Der Inhalt der Sporttheorie umfasst Themen wie Trainingslehre, Sportbiologie, Sport und Gesundheit, Bewegungslehre und gesellschaftliche, politische und psychologische Aspekte des Sports.

In der Praxis können unsere Schülerinnen und Schüler aus unserem vielfältigen Sportangebot individuelle Schwerpunkte in der Mannschafts- und Individualsportart wählen.

Ein besonderen Höhepunkt ist für die 7. und 8. Klässler die Teilnahme an den Wintersportwochen. Diese haben am Rhön-Gymnasium eine lange Tradition – seit mehr als 55 Jahren fährt die Schule in dasselbe Quartier nach Radstadt und ist daher vielen Eltern noch aus der eigenen Schulzeit bekannt.

Neben dem klassischen Erlernen bzw. Vertiefen des Ski- oder Snowboardfahrens, sammeln unsere Schülerinnen und Schüler weitere praktische Erfahrungen beim Langlauf sowie beim Eislaufen. Bei Abendveranstaltungen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den Naturschutz sowie für die alpinen Gefahren sensibilisiert. Natürlich kommt das Gemeinschaftserlebnis nicht zu kurz, sei es in der Skigruppe, bei gemeinsamen Spielen, beim Rodeln oder dem Bunten Abend.

Auch für die Gesundheit unserer Schüler ist in dieser Woche bestens gesorgt. Die Lehrkräfte werden in den Wintersportwochen von einem Arzt begleitet, der im Notfall verletzte oder erkrankte Schülerinnen und Schüler versorgen kann.

In der Qualifikationsphase haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ein Wissenschaftspropädeutisches Seminar sowie ein Projektseminar im Fach Sport zu belegen. Im W-Seminar können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer z.B. mit der Trainingslehre in verschiedenen Sportarten auseinandersetzen, während sich die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars beispielsweise mit der Organisation eines Sportfestes für Menschen mit Behinderung oder die Erstellung von Lernvideos zur Bewegungsanalyse auseinandersetzen.

Neues

Sportlerehrung 

09771 63 015 0 RG Intern Sportlerehrung Nachdem fast zweieinhalb Jahre keine sportlichen Events coronabedingt ausgerichtet werden konnten, freute es sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrkräfte, dass gegen Ende des Schuljahres noch einige Wettbewerbe stattgefunden haben. So konnten im Rahmen der am letzten Schultag stattfindenden Sportler-Ehrung die Jungen der Fußballmannschaft der Wettkampfklasse…

Read More

Freiwilliges Zusatzangebot

In der Mittagspause bzw. nach der Schule haben unsere Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse die Möglichkeit, am Wahlunterricht teilzunehmen. Der Wahlunterricht wird von unseren Sportlehrerinnen und Sportlehrern einmal wöchentlich auf dem Gelände des Rhön-Gymnasiums angeboten. Zur Wahl stehen Sportarten wie Fußball, Basketball, Leichtathletik oder Mountainbike.

Besonders beliebt bei den Schülerinnen und Schülern ab der 5. Klasse ist das Zusatzangebot der Bewegten Pause. In der großen Pause (9:25 – 9:40 Uhr) können verschiedene Bälle, Sprungseile oder Waveboards ausgeliehen und in der Halle benutzt werden. Dabei toben sich oft bis zu 40 Schüler und Schülerinnen gleichzeitg in den Sporthallen aus.

Da sich das Mountainbiken an unserer Schule sehr großem Zulauf erfreut, ist es das Ziel des Rhön-Gymnasiums, eine Stützpunktschule für Mountainbike zu werden. Die ersten Schritte sind bereits getan: ein eigener Pool an neuen Mountainbikes ist angeschafft worden und kann von interessierten Schülerinnen und Schüler unter fachmännischer Anleitung genutzt werden. Einmal wöchentlich trifft sich die Mountainbike-Gruppe bei gutem Wetter am Freitag nachmittag auf der Außensportanlage und trainiert zuerst dort und anschließend im freien Gelände. Ihr Können stellten die Mountainbiker bereits erfolgreich bei diversen Wettbewerben unter Beweis.

Viel und gern genutzt wird unser eigener Kraft- und Fitnessraum. Nach dem Erwerb eines Nutzerausweises können die Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse in Eigenverantwortung diesen Raum in Freistunden oder nach dem Unterricht nutzen. Neben verschiedenen Hanteln und Kraftgeräten stehen Spinningräder sowie ein Laufband zur Verfügung.

Interessierte Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit einen Kletterschein zu erwerben. Wer keine eigene Ausrüstung hat, kann sich diese kostenfrei ausleihen. KUrsinhalte sind unter anderem das richtige Anseilen, das Einlegen der Sicherung, Partnercheck und Selbstkontrolle sowie das Ablassen und Klettertechnik.

Das Rhön-Gymnasium hat mit verschiedenen ortsansässigen Vereinen eine Sportarbeitsgemeinschaft, d.h. unsere Schülerinnen und Schüler können unter Anleitung eines Trainers an dem Angebot des Vereins teilnehmen. Kooperationen bestehen beispielsweise mit dem TSV Brendlorenzen, dem VfL Bad Neustadt oder dem DAV.

Am Ende des Schuljahres bietet die Sportfachschaft interessierten Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse auf Wunsch die Möglichkeit, das bronzene Schwimmabzeichen zu erwerben. Dieses Angebot wird immer zahlreich angenommen.

Sportunterricht von Schülern für Schüler bieten unsere sogenannten AKs. Unter der eigenverantwortlichen Leitung einer oder mehrerer Tutoren aus der Mittel- oder Oberstufe (Mentor nach 1) können Interessierte nach der Schule einen AK besuchen und z.B. Basket- oder Volleyball spielen. Treffpunkt und Dauer wird von den Leitern rechtzeitig bekanntgegeben.

Wettbewerbe und Aktionen

Großer Beliebtheit erfreut sich am Rhön-Gymnasium die Teilnahme an den verschiedenen Wettkämpfen von Jugend trainiert für Olympia (JtfO). Jedes Jahr treten eine ganze Reihe von Schulmannschaften aus verschiedenen Altersstufen unter der Leitung einer Sportlehrerin oder eines Sportlehrers in den Disziplinen Fußball, Gerätturnen, Leichtathletik, Schwimmen, Handball, Volleyball und Mountainbike an. Die beachtlichen Erfolge können in der Sporthalle im Schaukasten betrachtet oder auf unserer Homepage verfolgt werden.

Jedes Jahr im Juni finden die Bundesjugendspiele Leichtathletik für unsere Schülerinnen und Schüler statt. Unterstützt von vielen Lehrerkollegen und den Schülern der Q11 als Kampfrichter, Sanitäter oder Helfer, nehmen alle 5. bis 10. Klässler an diesem Event teil. Neben dem klassischen Dreikampf bestehend aus Sprint, Wurf/Stoß und Weitsprung, können sie freiwillig am 800- bzw. 1000 m-Lauf teilnehmen, um ihre persönliche Leistung zu verbessern. Am Ende werden alle Aktiven mit einer Urkunde belohnt.

Erfolgreiche Schülerinnen und Schüler des Sportfestes stellen ihre Fertigkeiten bei der Kreismeisterschaft Leichtathletik erneut unter Beweis. Jedes Jahr zeugen die zahlreichen Platzierungen für die außerordentlichen Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler in diesem Bereich.

Mit bis zu 50 Schülerinnen und Schüler nimmt das Rhön-Gymnasium jedes Jahr bei den Kreismeisterschaften Schwimmen teil. Viele Aktive zeigen nicht nur bei den Einzelstarts, sondern auch bei den zahlreichen Staffeln, beachtliche Leistungen. Viele Schülerinnen und Schüler fahren über viele Jahre mit zu den Meisterschaften, da ihnen die Wettkämpfe viel Freude bereiten.

Jedes Jahr nehmen eine Jungen- sowie eine Mädchenmannschaft der Oberstufe an der Kreismeisterschaft Volleyball teil. In vielen spannenden Begegnungen haben unsere Schülerinnen und Schüler schon viele Siege mit nach Hause gebracht.

Mit viel Einsatz und Ideen plant unser P-Seminar alle zwei Jahre ein Sportfest am Rhön-Gymnasium für Menschen mit Behinderung aus Maria Bildhausen. Neben dem Spaß und der Freude am gemeinsamen Sporttreiben, steht hier der Abbau von Berührungsängsten im Umgang mit Menschen mit Behinderung und der Rollenwechsel vom Schüler zum Organisator, Gruppenleiter oder Motivator im Mittelpunkt.