An der 1. Runde des 19. Landeswettbewerbs Mathematik Bayern haben zwei Schüler des Rhön-Gymnasiums teilgenommen. Marco Benkert erzielte eine erfreuliche Punktezahl, leider reichte es aber nicht ganz zu einem Preis. Trotzdem: Ein gelungener Versuch, der zu einer Wiederholung im nächsten Jahr anspornt!

Justin Schmitt aus der 7b belegte einen ausgezeichneten 3. Preis und durfte sich bei der Ehrung am 21.12.2016 über eine Urkunde des Kultusministeriums und einen Buchpreis freuen.
Der Landeswettbewerb Mathematik Bayern, bei dem in der 1. Runde 1109 Schülerinnen und Schüler aus Bayern teilgenommen haben, wird vom Bayerischen Kultusministerium veranstaltet. Teilnahmeberechtigt sind die Schülerinnen und Schüler der Realschulen und Gymnasien in Bayern bis einschließlich Jahrgangsstufe 10. In zwei Runden müssen sehr knifflige, anspruchsvolle Knobeleien aus der Mathematik in einem Zeitraum von rund neun Wochen bearbeitet werden. Die Aufgaben richten sich dabei vornehmlich an Schüler der Mittelstufe. Zu gewinnen gibt es Urkunden und Buchpreise; die besten Teilnehmer dürfen an einem mehrtägigen mathematischen Seminar teilnehmen. Nähere Informationen zum Landeswettbewerb unter http://lwmb.de.
Beiden Teilnehmern gilt ein herzliches Dankeschön für ihre Anstrengungsbereitschaft und Kreativität und ein Glückwunsch zu den tollen Leistungen!