Bad Neustadt – Kreativität , Freude am Knobeln, v.a. aber Durchhaltevermögen und Ausdauer waren gefragt für die 966 Teilnehmer an der ersten Runde des Landeswettbewerbes Mathematik Bayern. Dieser Wettbewerb soll Schülerinnnen und Schüler der Mittelstufe die Gelegenheit geben, sich über den Unterricht hinaus intensiv mit mathematischen Fragestellungen zu beschäftigen und sich von den anspruchsvollen Aufgaben aus den Bereichen Geometrie und Algebra herausfordern zu lassen. Auch für eine Schülerin des Rhön-Gymnasiums hat sich der Einsatz wieder gelohnt. Petra Jacobi aus der klasse 9c erreichte einen ausgezeichneten 3. Platz. Sie musste sich z.B. mit folgender Aufgabe beschäftigen.

„Paul will sich eine zehnstellige Geheimzahl für sein Handy ausdenken. Als erste Ziffer von links wählt er die 3. Die weiteren Ziffern will er so festlegen, dass je zwei aufeinanderfolgende Ziffern der Geheimzahl eine zweistellige Zahl bilden, die entweder durch 17 oder durch 23 teilbar ist. Bestimme alle Möglichkeiten für Pauls Geheimzahl.“ (Lösung unter www.lwmb.de)